Wie Ihr Weihnachtsgeschäft 2020 im Online-Shop garantiert ein Erfolg wird

Das Weihnachtsgeschäft 2020 ist bereits in vollem Gange. Dieses Jahr suchen viele Menschen verstärkt in Online-Shops nach etwas Schönem für ihre Liebsten. Wir haben für Sie drei wertvolle Tipps, mit denen Sie Ihr Weihnachtsgeschäft auf den letzten Metern noch ankurbeln können. Auch für die besonders umsatzreiche Zeit zwischen den Jahren und für weitere Online-Käufe im neuen Jahr sind Sie damit gut gerüstet.

1. Tipp: Keep it simple – den Einkaufsprozess so einfach wie möglich halten

Prüfen Sie, ob Ihr Angebot in Kategorien gegliedert ist, nach denen Ihre Zielgruppe sucht. Im Falle eines Bekleidungsgeschäftes wäre eine sinnvolle Struktur „Damen“, „Herren“ und „Kinder“. In der nächsten Ebene, (z.B. unter Kinder) gliedern Sie dann nach „Hosen“, „Oberteile“, „Accessoires“ usw.

Es muss immer schnell gehen: Integrieren Sie einen Direktverlinkungs-Button „In den Warenkorb legen“ an den Produkten.

Wie hier:In den Warenkorb legen

So kann der Artikel beim Stöbern direkt in den Warenkorb gelegt werden.

Noch ein Tipp: Richten Sie Ihren Webshop so ein, dass die Navigationsleiste oben festgestellt ist. Scrollen Kunden nun im Online-Shop nach unten, bleibt die Leiste immer sichtbar und die Navigation ist für den Kunden jederzeit „klickbar“. Mit diesen kleinen Punkten erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass Online-Shop-Besucher Kunden werden.

2. Tipp: Kaufanreize schaffen

Kombinieren und fassen Sie Ihre Produkte zu Geschenke-Paketen zusammen und bieten Sie diese mit kleinen Rabatten an. Ein kleiner Tipp am Rande: Ladenhüter werden Sie elegant los, indem Sie Topseller mit Flops kombinieren. Achten Sie immer auf die Attraktivität des Gesamtpaketes und inkludieren daher Bestseller in die Angebote. Stellen Sie sicher, dass die Produkte auch wirklich verfügbar sind. Stellen Sie Angebote mit kleinen Symbolen wie Sternen, Geschenken, Weihnachtsbäumen etc. heraus, um die Aufmerksamkeit der Kunden darauf zu lenken.Weihnachtsangebote

Oft sind Kunden auf der Suche nach einer Rundum-Lösung. Bieten Sie zu dem jeweiligen Produkt noch 2-3 ergänzende Produkte an. Dies kann zum Beispiel die Krawatte zum Hemd sein, der schöne Dekanter zum kräftigen Spätburgunder oder die Schokolade zu den Blumen. Idealerweise suchen Sie hier Produkte mit einer hohen Gewinnmarge aus. So steigern Sie nicht nur Ihren Umsatz, sondern auch Ihren Gewinn.

Ein Faktor kann all Ihre Kaufanreize zunichtemachen: die Versandkosten. Viele Online-Shops (und nicht zuletzt Amazone Prime) bieten eVersankostenfrei abine versandkostenfreie Lieferung an. Wie können Sie hier mithalten? Die schnelle Lösung: Versandkostenfreie Lieferung als Weihnachtsangebot! Kalkulieren Sie jedoch genau, ab welchem Mindestbestellwert sich das rechnet, besonders, wenn Sie sehr günstige Artikel im Sortiment haben. Kommunizieren Sie klar und leicht sichtbar, dass Sie versandkostenfrei liefern – und ab welchem Bestellwert. Einige Kunden werden Ihren Warenwert oder die Artikelanzahl demensprechend anpassen.

Halten Sie den Checkout-Prozess so kompakt wie möglich. Fragen Sie nur Kontaktdaten ab, die beim Kaufabschluss zwingend notwendig sind und beschränken Sie die Anzahl der Checkout-Schritte auf maximal 3-4.

3. Tipp: Social Media

Über Social-Media-Kanäle können Sie jederzeit bei Ihrer Zielgruppe sichtbar werden. Es gibt keine kostengünstigere und effektivere Möglichkeit, laufend auf Ihren Online-Shop aufmerksam zu machen. Schaffen Sie immer wieder Gründe, warum sich ein Besuch lohnt – außergewöhnliche Geschenkideen, Sonderangebote oder ein Gewinnspiel können helfen, letztendlich Käufe zu erzielen.
Bieten Sie umgekehrt auch Nutzern Ihres Webshops die Möglichkeit, Fan oder Follower in Social-Media zu werden. Integrieren Sie dafür Direktlinks zu Ihren Social-Media-Kanälen und ggf. einen Newsletter in den Webshop – am besten immer gut sichtbar im Header.Social Media Icons

Wenn Sie mehr über den Nutzen von Social-Media-Kanälen wissen möchten oder diese Möglichkeit für Ihr Unternehmen nutzen möchten, schauen sie auf unserer Facebookseite nach oder sprechen uns direkt an.

Fazit

Es muss nicht immer eine große und teure Werbekampagne sein. Gerade kleinen und mittelständischen Unternehmen fehlt dafür oft das Budget. Mit den einfach umsetzbaren Tipps aus diesem Artikel können Sie Ihren Online-Shop so optimieren, dass das Weihnachtsgeschäft zu einem vollen Erfolg wird. Tipps für das Optimieren Ihrer Webseite finden Sie in unserem Blog „5 Fehler, die Besucher von einem Kauf auf Ihrer Webseite abhalten“. Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche und besinnliche Adventszeit.

Wie können kleine und mittlere Unternehmen Social-Media optimal nutzen? Social Media Marketing 2020 zeigt es Ihnen. Bestellen Sie jetzt!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.