Diese größten Instagram Trends erwarten Sie im Jahr 2019

Instagram ist seit der Gründung im Jahr 2010 zu einem der größten und aktivsten sozialen Netzwerke geworden. Im Juni letzten Jahres hat die Bildplattform mehr als eine Milliarde aktive Nutzer pro Monat und ist damit neben Facebook und YouTube eine der wenigen Plattformen im “Billionaires Club”. Solche Nutzer- und Wachstumszahlen machen die Plattform auch für Unternehmen sehr interessant. In diesem Artikel möchte ich Ihnen zeigen, welche Instagram-Trends Sie in 2019 für Ihr Unternehmen nutzen können.

Trend #1: Die Arbeit gegen den Instagram Algorithmus

Instagram Profil Beispiel Maxim Kaizett

Instagram Profil Beispiel Maxim Kaizett

Ähnlich wie Facebook wird auch der Instagram Feed von einem Algorithmus, speziell einem Bilderkennungsalgorithmus, bestimmt. Dieser Algorithmus erkennt beispielsweise die Bildsprache und den Inhalt der veröffentlichten Bilder. Unternehmen auf Instagram müssen also diesen Algorithmus miteinbeziehen, wenn sie möglichst häufig im Feed von anderen Nutzern erscheinen und so Reichweite generieren möchten. Machen Sie sich bewusst, dass Sie den Algorithmus “trainieren” können.
Auch wenn dies für ein Unternehmen nicht zielführend ist: Im Extrem zeigen die Profile von samepictureofatoaster oder Maxim Kaizett das, indem sie jeden Tag das absolut gleiche Bild posten und dadurch über 75.000 Follower angezogen haben. Wahnsinn, oder? :-)

 Achten Sie auf eine einheitliche Bildsprache und passen Sie Ihre Hashtags dem Inhalt des Bildes an, um den Kampf gegen den Algorithmus zu gewinnen.


 EXKURS: Instagram-Algorithmus: Wie nutzen Sie ihn am Besten für Ihr Unternehmen?


Trend #2: Private Unterhaltungen mit der Zielgruppe über den Instagram Messenger

Ein großer Schwerpunkt wird auch auf dem direkten und vor allem privaten Kontakt mit den Nutzern liegen. Auch wenn dies nicht mehr “social” im Sinne von Social Media ist: Chat-Netzwerke wie Facebook Messenger oder WhatsApp weisen neben Facebook, Instagram und YouTube die meisten Nutzerzahlen vor. Auch der Instagram Messenger wird immer beliebter und wird WhatsApp und Facebook Messenger immer mehr angepasst. Es bleibt abzuwarten, was die angekündigte Verschmelzung der drei Chatplattformen WhatsApp, Instagram und Facebook Messenger bringt.

 Nutzen Sie die Möglichkeiten des Instagram Messengers, um in direkten Kontakt mit Ihrer Zielgruppe zu kommen und eine persönliche Verbindung auf zu bauen.

Trend #3: Instagram Stories auf der Überholspur

Instagram Stories werden vermutlich der größte Trend in 2019 sein! Letztes Jahr nutzten weltweit bereits über 500 Millionen Nutzer täglich Instagram Stories. Und diese Zahl wird dieses Jahr weiter steigen und vermutlich die Posts im Feed ablösen.

Dabei erhalten Sie in den Stories bereits zahlreiche Features wie Sticker, Countdowns oder auch verschiedenste Augmented-Reality-Filter. Da Stories nach 24 Stunden wieder verschwinden, werden auch die “(Story) Highlights” im Instagram Profil eine große Rolle einnehmen.  Hier können Stories für Nutzer länger verfügbar gemacht werden. Stories sind im Gegensatz zu den Posts im Feed eine sehr gute Möglichkeit, eine 1:1-Unterhaltung mit den Nutzern zu führen. Machen Sie sich das zu Nutze und behandeln Sie die Stories als “Chat” und den Beginn einer direkten Interaktion mit dem Nutzer.

 Instagram Stories werden DAS große Ding in 2019. Fangen Sie an, aktiv in Stories zu investieren und über interessante Sticker, Filter und Highlights die Interaktion mit Ihren Nutzern auf das nächste Level zu heben. Wichtig: Nutzen Sie vorzugsweise Video-Material und achten Sie auf ein mobile-freundliches vertikales Format.


 EXKURS: Was sind Instagram Stories und wie können Unternehmen davon profitieren?


Trend #4: Instagram Ads mit klarer Ausrichtung

Wie bereits erwähnt, arbeitet man bei Instagram (wie auch bei Facebook) ständig gegen einen Algorithmus. Um bei der organischen Reichweite nicht eingeschränkt zu werden, ist es daher in Zukunft fast nicht mehr möglich, ohne bezahlte Werbung auszukommen. Es geht hierbei vordergründig nicht um “Werbung”, sondern darum, dass die richtigen Nutzer erreicht werden und den beworbenen Inhalt sehen. Da Stories immer weiter an Beliebtheit gewinnen, bietet es sich also auf jeden Fall an, die eigenen Produkte, Dienstleistungen oder Inhalte über Stories zu bewerben. Tatsächlich liegt die Interaktionsrate bei Stories ziemlich hoch und in 1 von 5 Fällen kann mit einer Reaktion gerechnet werden.

 Erhöhen Sie Ihr Marketing-Budget und investieren Sie in Instagram Ads. Sprechen Sie dadurch die richtige Zielgruppe an und erhöhen Sie die Interaktion, um Ihre Marketingziele zu erreichen.

Trend 5#: Instagram Shopping als wichtiger Absatzkanal

Neben der Alternative, Produkte zum Kauf über bestimmte Ads anzubieten, können Sie auch direkt über Instagram Shopping Produkte vertreiben. Gerade für die extrem junge Generation der Instagram-Nutzer, die gerne und häufig mit dem Smartphone online einkauft, kann mit dieser Funktionalität gut erreicht werden. Laut Instagram tippen bereits heute mehr als 90 Millionen Nutzer auf einen Shopping-Post, um mehr über das Produkt zu erfahren. Dieses Verhalten wird in diesem Jahr noch deutlich ansteigen.

Ein sehr schönes Best-Practice, wie man Instagram Shopping ideal umsetzen kann, ist Westwing (Shopping-Posts sind nur in der mobilen Ansicht zu sehen).

Westwing Shoppable Posts Instagram

Westwing Shoppable Posts auf Instagram

Westwing Instagram Shop

Westwing Instagram-Shop

Westwing Produktbeispiel im Instagram-Post

Westwing Produktbeispiel im Instagram-Post

Auch das Thema Payment über den Messenger, wie es Facebook Messenger und WhatsApp bereits anbieten, wird auf Instagram früher oder später möglich sein.

 Durch den zunehmenden Trend von E-Commerce und Online-Shopping bietet Instagram Shopping viel Potenzial, um vor allem die jüngere Generation von Ihren Angeboten zu begeistern.

Trend 6#: Authentische Influencer als Markenbotschafter

Im Jahr 2019 wird Influencer-Marketing nochmal stark an Popularität gewinnen. Der Grund: gute Influencer bilden durch ihren (wahrgenommenen) Lifestyle einen Art Idol-Charakter ab und sind so wertvolle Markenbotschafter.

Stärker im Fokus werden dieses Jahr Micro-Influencer oder Nano-Influencer stehen, die mit teilweise unter 10.000 Followern relativ kleine Abonnentengemeinden haben. Sie können deshalb so interessant für Sie sein, weil sie häufig in Nischen-Bereichen unterwegs sind, absolut authentisch wirken und sehr treue Fans haben. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Sie die Kooperation mit “kleinen” Influencern nur ein Bruchteil dessen kostet, was Sie für “große” Influencer ausgeben müssten. Der Kosten-Nutzen-Effekt ist also sehr viel größer.

 Investieren Sie in Authentizität durch Micro- oder Nano-Influencer und erreichen Sie dadurch eine treue Followergemeinschaft, die sich einfach in Ihre Fans oder Kunden verwandeln lässt.

Trend 7#: Die extra App “Instagram TV”

“Instagram TV” oder auch IGTV ist bis jetzt die einzige Funktion von Instagram, die eine eigene App bekommen hat. Dies könnte ein Argument dafür sein, dass Instagram IGTV im kommenden Jahr stark ausbauen wird. Wie genau Instagram diese App instrumentalisieren möchte, wird sich dieses Jahr zeigen. Das Ziel liegt vermutlich darin, ein Stück des Video- und Film-Kuchens von YouTube zu erhalten.

Sie können IGTV nutzen, um Ihre Markenbekanntheit oder das Unternehmensimage zu erhöhen und durch schöne und authentische Videos näher an den Kunden heranzurücken.

Vielleicht bringt Sie das Profil von dem Deutschen Paul Ripke mit seinem Format “the daily dose of ripky” auf Ideen zur Nutzung von IGTV.

Fazit: Instagram bietet in 2019 mehr Potenzial denn je!

Während Plattformen wie Facebook und XING eher stagnieren wächst Instagram immer weiter und entwickelt neue Funktionen, die es Ihnen ermöglichen, über unterschiedliche Wege mit der Instagram-Community in Kontakt zu kommen. Versuchen Sie, mehr Zeit (und auch Geld) in Instagram zu investieren: sei es in Micro-Influencer, Advertising oder Video-Formate für Stories und IGTV. Denn da liegt riesiges Potenzial für Sie, um in 2019 auf Instagram erfolgreich zu werden. Stellen Sie aber sicher, dass Instagram für Ihre Zielgruppe und Ihre Unternehmensziele passend ist: Die Plattform eignet sich vor allem für (sehr) junge Zielgruppen bis Mitte 20 und eine B2C-Kommunikation.


Wie können kleine und mittlere Unternehmen Social Media optimal nutzen? Unser Buch “Social Media Marketing 2019″ zeigt es Ihnen. Bestellen Sie jetzt!

Quellen:

http://www.futurebiz.de/artikel/instagram-statistiken-nutzerzahlen/

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *