Social Media – Ausblicke und Trends für 2024

Ich behaupte: Alles, was Menschen in ihrem Alltag beschäftigt, findet auch früher oder später seinen Platz in den sozialen Medien. Werfen Sie deshalb heute gemeinsam mit mir einen Blick in die Zukunft, um auf (vermutlich) kommende Social-Media-Trends vorbereitet zu sein:

In 2024 bleiben zum einen einige bewährte Methoden bestehen und gewinnen an Bedeutung. Gleichzeitig stehen aufregende Entwicklungen in der Social-Media-Landschaft bevor, die nicht nur das Nutzererlebnis optimieren, sondern auch die Interaktion zwischen Ihnen als Unternehmen und Ihrer Zielgruppe maßgeblich verändern werden.

Social-Media-Plattformen 2024

Meta, X, Threads, BeReal… Jedes Jahr gibt es etliche neue Social-Media-Plattformen und -Formate, wovon die wenigsten sich wirklich langfristig am Markt etablieren. Deswegen ist hier auch in 2024 Vorsicht geboten: Noch nicht etablierte Plattformen sollten Sie vorerst aus der Ferne beobachten und den Nutzen für Ihr Unternehmen abwägen, bevor Sie viele Ressourcen für den Aufbau einer Präsenz aufwänden. So hat sich BeReal seit dem anfänglichen Wachstum nicht wirklich weiterentwickelt und bei X (ehemals Twitter) und Threads bleibt abzuwarten, ob sie sich zu strategisch wertvollen Plattformen entwickeln.

Was hingegen ganz deutlich ist: Als B2C-Plattform wird Meta mit Facebook und Instagram weiterhin ein Big Player bleiben, wobei es hier immer schwieriger wird, organisch zu wachsen. Im B2B-Bereich hat LinkedIn mittlerweile auch auf dem deutschen Markt ganz klar die Nase vorn und bietet insbesondere im Business-Kontext die Möglichkeit, sich als Firma bzw. Person zu präsentieren und auszutauschen.

Unser Tipp: Halten Sie die Plattform TikTok und Pinterest gern weiter auf dem Schirm. Hier tun sich gerade insbesondere für Unternehmen einige Möglichkeiten auf – insbesondere im Paid-Bereich (Werbung). Sollten dies für Sie und Ihre Zielgruppe interessante Plattformen sein, könnte 2024 das Jahr sein, in dem Sie auf den Zug aufspringen sollten.

Schenken Sie Ihrer Community die Aufmerksamkeit, die sie verdient

Wer in 2024 nicht den Fokus auf die Community legt, der wird nicht wachsen und nicht profitieren. Das Feedback von Nutzer:innen ist und bleibt von unschätzbarem Wert. Durch Social Media ist es spielend leicht geworden, mit der Zielgruppe in den Austausch zu gehen. Denken Sie also daran, Ihre Zielgruppe aktiv nach Feedback zu fragen, ihr gezielte Fragen zu stellen und aufmerksam zuzuhören – sowohl in öffentlichen Beiträgen als auch in privaten Nachrichten-Chats. Bedenken Sie, dass auch die private Interaktion vom Algorithmus bewertet wird. Es reicht schon lange nicht mehr, Beiträge zu veröffentlichen und den Rest der Community zu überlassen. Ein Unternehmen, das nicht auf die Bedürfnisse und Wünsche der Community eingeht, verliert mit der Zeit an Attraktivität und Sichtbarkeit.

Unser Tipp: Beobachten Sie auch das Nutzerverhalten! Nutzer:innen interagieren grundsätzlich nur mit Inhalten, die für sie relevant sind. Dies kann für Ihr Unternehmen in der Content-Planung sehr aufschlussreich sein. Analysieren Sie dafür bspw. monatlich die Top- und Flop-Beiträge/Stories/Reels und ziehen daraus Schlüsse für die weitere Planung.

Videos, Videos und noch mehr Videos

Es war einmal, da dominierten Bilder oder Bildinhalte mit Text die Social-Media-Welt. Mittlerweile sind Videos deutlich beliebter. Bewegtbilder erleichtern die emotionale Übermittlung von Botschaften. Durch Videobotschaften können Sie in kürzester Zeit komplexe Inhalte einfach an Ihre Zielgruppe vermitteln und auf einer persönlicheren Ebene mit ihnen kommunizieren. Wer in 2024 immer noch keine Reels auf seinem Instagram-Kanal postet oder versucht, TikTok mit Stockmaterial zu bespielen, der wird wenig Erfolg auf diesen Plattformen haben.

Unser Tipp: Denken sie vertikal! Menschen sind bequem, und diese Bequemlichkeit spiegelt sich auch im Konsum von Inhalten wider – das Drehen des Handys oder manuelle Aktivieren des Vollbildmodus erscheinen ihnen lästig. Daher gewinnen vertikale Inhalte, auch in diesem Jahr weiterhin an Bedeutung. Produzieren Sie Ihren Video-Content also im besten Fall direkt in 9:16.

Menschen kommunizieren mittels Memes

Memes sind eine sehr beliebte Form, sich und seinen aktuellen Gemütszustand zum Ausdruck zu bringen. Außerdem werden durch Memes auf spielerische Weise aktuelle Themen, Trends oder gesellschaftlich relevante Ereignisse dargestellt. Trotz ihres Unterhaltungswerts bergen Memes insbesondere bei sensibleren Themen das Risiko von Fehlinterpretationen. Ein unbedachter Einsatz könnte unbeabsichtigt eine falsche Botschaft senden und für negative Konsequenzen sorgen. Erstellen und teilen Sie Memes deshalb mit Bedacht. In jedem Fall bleiben Memes im Jahr 2024 ein bedeutender Trend, den Sie als Unternehmen für sich nutzen können.

Unsere Empfehlung: Memes bieten eine gute Möglichkeit für Unternehmen, viele Interaktionen zu generieren, da sie unterhalten und die Zielgruppe in ihrer täglichen Gedankenwelt abholen. Achten Sie jedoch darauf, dieses Beitragsformat auf Ihre Unternehmensziele abzustimmen und das Konfliktpotenzial zu minimieren.

Rechtliche Lage: Memes sind laut Urheberrecht prinzipiell zulässig, da sie unter die „Schranken des Urheberrechts“ fallen, bei denen die die Verwertung von urheberrechtlichen Werken auch ohne das Einverständnis des Urhebers erlauben. Im Zweifelsfall sollten Sie sich dennoch rechtlichen Rat einholen, um sicher zu sein, dass Sie auch keine anderen Rechte wie bspw. das „Recht am eigenen Bild“ verletzen.

Künstliche Intelligenz und Personalisierung

Künstliche Intelligenz (KI) wird in der Erstellung und Personalisierung von Social-Media-Inhalten eine zentrale Rolle spielen. Dank diverser KI-Tools lassen sich maßgeschneiderte Inhalte schneller und leichter kreieren. Das verbessert nicht nur die Nutzererfahrung, sondern eröffnet Ihnen als Unternehmen auch die Chance, Ihre Zielgruppen mit weniger Aufwand effektiver und präziser anzusprechen und Ihre Onlinepräsenz zu stärken. KI steigert vor allem die Effektivität von Social-Media-Strategien.

Unsere Empfehlung: Tauchen Sie spätestens jetzt in die Welt der KI ein und lernen, wie Sie diese Informationen und Tools und damit die innovative Form der Content-Erstellung optimal für sich nutzen können. Nutzen Sie KI in Form von Chatbots im Kundenservice und zur Erstellung und Optimierung Ihres eigenen Contents (Bild, Video, Texte). KI ist definitiv gekommen, um zu bleiben. Also nutzen Sie es zu Ihrem Vorteil!

Virtual und Augmented Reality

Ein vielversprechender Trend für 2024 ist die verstärkte Integration von virtueller Realität (VR) und Augmented Reality (AR) in den sozialen Medien. Stellen Sie sich vor, Sie können durch Ihre Social-Media-Kanäle nicht nur Fotos und Videos publizieren, sondern Ihre Zielgruppe dank VR auch in virtuelle Welten eintauchen lassen oder mithilfe von AR digitale Elemente in ihre reale Umgebung projizieren. Diese Technologien eröffnen neue, faszinierende Möglichkeiten für ein intensiveres und unterhaltsameres Social-Media-Erlebnis.

Unser Tipp: Erkunden Sie frühzeitig, wie VR und AR in Ihre kurz- bis mittelfristigen Marketing- und Social-Media-Strategien integriert werden können, um ggf. in diesem Bereich Pionier zu sein und sich von der Konkurrenz abzuheben.

Fazit

Das Jahr 2024 verspricht allein durch die rasanten Entwicklungen mit KI spannende Entwicklungen in der Social-Media-Welt. Die Community wird noch mehr in den Fokus sämtlicher Social-Media-Aktivitäten rücken, Kanäle ohne Bewegtbild werden Schwierigkeiten haben, in den sozialen Medien zu bestehen und

Unternehmen, die ihre Social-Media-Strategie inklusive ihrer Content-Erstellung frühzeitig an diese Gegebenheiten und Trends anpassen, werden ihre Position in Social-Media behalten und stärken. Deswegen empfehlen wir Ihnen, auf dem Laufenden zu bleiben und sich im richtigen Moment als Pionier von der Konkurrenz abzuheben. Verstehen Sie mich aber nicht falsch, das bedeutet nicht, dass Sie jeden Trend mitmachen müssen. Konzentrieren Sie sich auf die Trends, die Ihre Unternehmensziele stützen und zu Ihnen als Unternehmen passen. Dabei ist Authentizität das A und O.

Wie ist es bei Ihnen?

Möchten Sie wissen, wie Sie diese Informationen für Ihr Unternehmen nutzen können?
Buchen Sie Ihren Termin zur kostenlosen Erstberatung.

Als Social-Media-Beratung unterstützen wir Sie dabei, Ihre Präsenz auf- bzw. auszubauen und zu stärken, Inhalte zu erstellen, die Ihre Zielgruppe begeistern, und innovative Trends sinnvoll in Ihre Social-Media-Strategie zu integrieren.

4 thoughts on “Social Media – Ausblicke und Trends für 2024

    • Hallo Philipp,

      vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, einen netten Kommentar zu hinterlassen. 🙃
      Bei Fragen rund um das Thema Social Media kannst du dich jederzeit gerne an uns wenden.

      Viele Grüße
      Valeria

  • Liebe Valeria,

    jetzt ist das neue Jahr bald schon zwei Monate alt und es zeichnen sich bereits einige vorhergesagte Trends ab. Besonders das Thema KI ist aktuell und wird immer wieder durchleuchtet. Ich empfinde es als relevant, sich fortlaufend über den technischen Fortschritt zu informieren, um auf dem Laufenden zu bleiben.

    Liebe Grüße
    Sami

    • Lieber Sami,

      vielen Dank für dein Feedback zu diesem Artikel.
      Es ist essenziell wichtig, sich auf dem Laufenden zu halten.
      Insbesondere wenn man die eigene Online-Präsenz effizient auf- und ausbauen möchte.

      Viele Grüße
      Valeria

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert