Drei Tipps für mehr Fans auf Ihrer Facebook-Unternehmensseite

Drei von vier deutschen Unternehmen nutzen laut einer aktuellen Bitkom-Studie FLikeButtonacebook. Aber wie erfolgreich? Viele Seiten haben sehr wenige Fans, was die Arbeit, die Seite immer wieder mit gutem Content zu füllen, sehr undankbar macht.

Mit den Tipps unten haben Sie die Möglichkeit, mehr Fans für Ihre Facebook-Seite zu gewinnen – ohne (nutzlosen) Fankauf und ohne Kosten für Facebook-Werbung!

1. Freunde einladen

Freunde auf Facebook einladen: Über die Navigationsfläche neben "Nachricht senden"

Zum Vergrößern bitte anklicken

Haben Sie schon Ihre eigenen Facebook-Freunde eingeladen?
Von Ihrer Unternehmensseite aus können Sie über einen Klick auf die unscheinbaren drei Punkte neben “Nachricht senden” die Option “Freunde einladen” aufrufen. Falls Sie die Option nicht sehen, prüfen Sie, ob Sie als Person aktiv sind – dies sehen Sie in dem blauen Balken im oberen Bereich von Facebook.
Sie haben schon alle Ihre Freunde eingeladen? Personen, die Ihre Einladung in der Vergangenheit abgelehnt haben, können wieder eingeladen werden. Vermeiden Sie hier zu nerven, aber eine zweite Einladung nach ca. 4-6 Monaten ist durchaus in Ordnung. Vielleicht hatte der Eingeladene damals keine Zeit oder die Seite war noch nicht überzeugend genug.

2. Auf allen Kanälen kommunizieren

Stellt Ihr Unternehmen auf Messen aus, halten Mitarbeiter Vorträge oder geben Schulungen?
Dann sollte hier immer wieder auf die Facebook-Präsenz hingewiesen werden. Wichtig sind dabei die drei Ws:

  • Warum

    sollte jemand Fan der Facebook-Seite werden? Kommunizieren Sie einen klaren Mehrwert, z.B.
    “Rabatte, Tipps zur optimalen Nutzung von Produkten und kostenloser Support”

  • Wo

    ist die Seite zu finden? Legen Sie eine Facebook Kurz-URL an (http://www.facebook.com/Unternehmensname).

  • Was

    gibt es heute konkret auf dieser Seite, das einen Mehrwert für Ihre Zielgruppe bietet?  (z.B. “Die Folien von dem Vortrag finden Sie auf unserer Facebook-Seite”, oder “Wir verlosen zur Zeit Eintrittskarten für die nächste Fachmesse”). So gibt es einen Anlass, die Seite zeitnah zu besuchen, bevor sie in Vergessenheit gerät.

Auch in Unternehmernetzwerken oder Business-Treffs, wo man sich gut kennt, sollte man die Seite und den Wunsch nach mehr Fans klar kommunizieren – natürlich mit den drei Ws!

3. Im Firmenauftritt gut sichtbar verlinken

LikeButton

Dieser Button macht Nutzer zu Fans, ohne dass sie die Facebook-Seite vorher ansehen können

Weisen Sie auf allen anderen Kanälen auf die Facebook-Seite hin: Auf der Webseite sollte ein klar gekennzeichneter Link auf die Facebook-Seite verweisen. Verwenden Sie dabei immer eine Variante, die der Nutzer anklicken kann, ohne sofort Fan der Seite zu werden. Viele Nutzer möchten sich die Seite erst einmal anschauen, bevor sie Fan werden. Da schreckt ein fordernder “Gefällt mir”-Button eher ab (siehe Bild). Besser ist die Variante, ein simples Facebook-Logo mit Link zur Facebook-Seite einzubinden, oder ein Plugin zu verwenden, das die Vorschau auf den letzten Beitrag erlaubt.
Weiterhin sollte die Kurz-URL der Seite auch auf Visitenkarten, Flyern, Plakaten, Messeständen, Firmenwagen und anderen Elementen immer klar sichtbar sein.

Neben diesen drei Möglichkeiten gibt es noch eine Menge weitere Möglichkeiten, zum Beispiel bezahlte Werbung auf Facebook und anderen Kanälen. Ganz gleich, welche Art der Werbung Sie wählen – stellen Sie vorher sicher, dass die Facebook-Seite optisch attraktiv ist und einen klaren Mehrwert für Ihre Zielgruppe bietet. Sonst besteht die Gefahr, zwar Besucher auf der Seite zu haben, die aber keine Fans werden.

Viel Erfolg bei der Fanwerbung!

 

Bildquelle: master isolated images via freedigitalphotos.net, Screenshots von Facebook