Google My Business: So haben Sie als regionaler Anbieter die Nase vorn!

Navigation Google My BusinessMal ehrlich: suchen Sie noch im Telefonbuch nach dem Handwerker, Dienstleister oder Händler in Ihrer Nähe? Wahrscheinlich nicht. „Googeln“ geht viel schneller und in Nullkommanix haben Sie alle relevanten Infos auf einen Blick – sorry – Klick verfügbar.
Lokale Sichtbarkeit online ist ein klarer Wettbewerbsvorteil und neben Facebook und Bewertungsportalen wie Yelp, Jameda und ähnlichen Plattformen spielen hier vor allem Angebote von Google die entscheidende Rolle.


Online-Marketing für Firmen – Google My Business

Die bisher bekannten Angebote Google Places (Google Maps-Standorteinträge) und Google+ sind aktuell unter dem Oberbegriff „Google My Business“ zusammengefasst.
Google My Business ist damit zum zentralen Ort geworden, an dem Sie alle relevanten Informationen über Ihr Unternehmen für die Google Suche, Google Maps und Google+ schnell und einfach aktuell halten können.
In einem Google-Maps-Standorteintrag können Sie alle wichtigen Firmeninformationen wie Öffnungszeiten, Kontaktdaten, Anfahrtsbeschreibung und Aufmerksamkeit weckende Fotos pflegen. Diese werden in den Suchergebnissen genauso angezeigt wie Erfahrungsberichte und Bewertungen Ihrer Kunden.
Das Google My Business-Konto ist kostenlos und ohne großen Aufwand einzurichten, Sie brauchen lediglich eine Google-E-Mail-Adresse und schon können Sie loslegen. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung finden Sie weiter unten.


Google liebt Maps-Standort-Einträge

Auf der Suche nach dem passenden Angebot gibt Google den Maps-Standort-Einträgen in der Regel Vorrang vor Firmenwebseiten mit eigener Domain außerhalb von Google. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Ortsname bei der Suche mit angegeben wird oder nicht. Mit Hilfe der IP-Adresse des Gerätes, von dem aus die Anfrage gestartet wurde, wird der Standort ausgelesen und die dazu passenden Ergebnisse präsentiert.
Vor allem kleine Unternehmen mit kleinem Marketingbudget profitieren vom Google My Business-Angebot. Mit einem gut gepflegtem Profil sind Sie auch ohne weitere Präsenzen im Internet sichtbar!


Kundenreferenzen sind Trumpf – auch bei Google

Holen Sie von Ihren Kunden Referenzen ein! Zum einen um potentiellen Neukunden schon mal Lust auf Ihr Geschäft zu machen. Nutzer informieren sich vermehrt über das Internet, wo sie am Besten bedient, bekocht oder behandelt werden.
Zum anderen finden aber auch Suchmaschienen Kundenmeinungen interessant. Positiv bewertete Unternehmen stehen oft im Ranking an höheren Positionen.
Sprechen Sie Ihre zufriedenen Kunden an und verweisen Sie direkt auf Ihren Google-Maps-Eintrag. Die meisten werden gerne bereit sein, Ihrer Bitte nachzukommen und eine positive Bewertung abzugeben. Drucken Sie auch einen entsprechenden Hinweis mit Link auf Ihre Visitenkarte, Flyer oder auf die Rechnung.


Lust auf einen Eintrag? – So funktioniert es

1. Google Konto erstellenMyBusinessStart
Bevor Sie Ihr Unternehmen eintragen können, brauchen Sie ein aktives Google-Konto. Das können Sie in wenigen Schritten anlegen. Gehen Sie einfach auf www.google.de und klicken Sie rechts oben auf den Button „anmelden“. Wählen Sie „Konto erstellen“ und füllen Sie das Registrierungs-Formular aus.

2. Anmelden
Jetzt können Sie sich auf der Website www.google.de/mybusiness mit Ihrem Google-Konto anmelden.

3. Unternehmen suchen
Google My Business führt Sie nun Schritt für Schritt durch die Einrichtung Ihres Eintrags auf Google Maps. Geben Sie als Erstes Namen und Adresse Ihres Unternehmens in das Suchfeld ein.

4. Eintrag überarbeiten oder neu anlegenMyBusinessSuchen
Sollte Ihr Unternehmen bereits in der Google-Maps-Datenbank eingetragen sein, ergänzen Sie die fehlenden Daten.
Ist Ihr Unternehmen noch nicht eingetragen, scrollen Sie bitte nach unten bis zum Eintrag „Unternehmen hinzufügen“.

5. Tragen Sie hier die Daten Ihres Unternehmens, wie Name, Adresse und Telefonnummer ein. Kleiner Tipp: der Name sollte schon ein relevantes Suchwort enthalten. Nur „Lieschen Müller GmbH“ sagt noch nichts über Ihr Angebot aus – dagegen „Lieschen Müller Geschenkartikel“ hat deutlich mehr Aussagekraft und Potential von möglichen Kunden gefunden zu werden.

6. Eintrag bestätigen
Jetzt fehlt nur noch die Bestätigung, dass Sie auch tatsächlich Eigentümer des angelegten Kontos sind. Sie können sich dazu entweder von Google anrufen und eine PIN durchgeben lassen, oder um die Zusendung einer Postkarte mit Bestätigungscode bitten. Sobald Sie die PIN erhalten haben, geben Sie diesen zur Verifizierung ein. Jetzt ist Ihr Eintrag freigeschaltet. Bis zur Sichtbarkeit in den regulären Suchergebnissen können allerdings noch ein paar Tage vergehen.


Fazit

Gerade für kleine, lokale Anbieter ist Google My Business ein perfektes Marketinginstrument. Ohne viel Aufwand und Budget erreichen Sie eine hohe Sichtbarkeit und dadurch höhere Kundenfrequenz. Aber auch Unternehmen, die mit ihrem Marketing bereits gut aufgestellt sind können über My Business ihr Google Ranking nochmal ganz gut verbessern. Es lohnt sich!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *