Erfolgreich mit Twitter – Fünf Tipps für erfolgreiches Zwitschern im Netz

twitterTwitter liegt absolut im Trend – und das nicht erst seit Donald Trump! Neben namhafter Prominenz aus Politik und Gesellschaft twittern auch viele Unternehmen bereits auf der Social Media Plattform mit dem kleinen blauen Vogel.

Haben Sie auch schon mit dem Gedanken gespielt Ihren Unternehmenserfolg mit Mikro-Blogging zu unterstützen? Überlegen Sie aber bitte vorher, ob Ihre Zielgruppe auch auf dieser Plattform unterwegs ist, und was noch wichtiger ist: haben Sie wirklich tagtäglich interessante Informationen zu veröffentlichen, die einen Mehrwert für Ihre Kunden bieten? Wenn ja, dann kann es losgehen! Mit unseren Tipps gelingt Ihnen sicher ein gelungener Auftakt.

Fünf Tipps für erfolgreiche Twitter-Kommunikation

  1. Zeigen Sie, wer Sie sind

Legen Sie ein Twitter-Profil an und sagen Sie dabei klar, wer Sie sind. Legen Sie einen eindeutigen, twitter-profilaussagekräftigen Namen und Benutzernamen an. Nach der Registrierung können Sie Profilbild (das könnte ihr Logo sein) und Titelbild hochladen, sowie eine kurze (160 Zeichen lange) Unternehmensbeschreibung mit Link zur Website einpflegen. Ist Ihr Profil vollständig und optisch ansprechend? Dann kann es los gehen!

  1. Kurz, knackig und up to date

Bevor Sie Ihre ersten Tweets in die Welt senden, überlegen Sie gut, was Sie mitteilen möchten.

Twitter steht für Aktualität, Schnelligkeit und Kürze. Das heißt: nichts ist älter als die Schlagzeile von gestern. Schreiben Sie, was für Ihre Zielgruppe interessant ist und einen echten Mehrwert bietet. Und bedenken Sie dabei, dass sie nur 140 Zeichen zur Verfügung haben. Sie können natürlich auch Bilder und Links in Ihren Tweet einbinden.

Qualität ist – wie so oft – wichtiger als Quantität. Auch wenn bei Twitter mehrere Beiträge pro Tag die Regel sind, können Sie sich gerne auf einen bis drei Tweet(s) täglich beschränken.

Kleiner Zusatztipp: verwenden Sie „Hashtags“ (#).  Damit helfen Sie anderen Usern Ihre Texte in bestimmte Kategorien einzuordnen und können darüber hinaus die Auffindbarkeit  Ihrer Beiträge deutlich erhöhen.

  1. Lassen Sie uns reden – Dialog, das oberste Social-Media-Gesetz

Das Ziel aller Social-Media-Aktivitäten ist der gegenseitige Informationsaustausch unter Menschen. Wichtig für Ihren Erfolg ist daher, dass Sie die Interaktion mit Ihren Followern aktiv suchen und prompt reagieren, wenn Ihre Tweets kommentiert oder geteilt werden. Damit schaffen Sie nicht zuletzt Vertrauen bei Ihrer Community. Denn wer sich aktiv um seine Follower kümmert zeigt damit sein Interesse an dem, was die Followergemeinde umtreibt. Follower neigen eher dazu, einem solchen Account zu folgen, weil sie nicht nur informiert werden, sondern auch aktiv diskutieren oder Diskussionen verfolgen können.

  1. Und die Werbung?

Aufdringliche Werbung ist auf allen Social Media Kanälen ungerne gesehen und wird von der Community entsprechend negativ bewertet. Hilfreiche Empfehlungen hingegen sind durchaus willkommen. Das heißt, Sie können gerne auch mal die Angebote Ihrer Geschäftspartner empfehlen oder auf eigene Aktionen, zum Beispiel aus Ihrem Online-Shop, hinweisen. Solange das im Rahmen – ein bis zweimal pro Monat – bleibt und einen Mehrwert für den Empfänger bietet, ist alles im grünen Bereich. Natürlich können Sie auch Werbeanzeigen auf Twitter kaufen um entweder gezielt Produkte hervorzuheben oder die Anzahl Ihrer Follower zu erhöhen. Die sogenannten Promoted Tweets sind vor allem für kleine Unternehmen geeignet, da auch mit einem kleineren Budget schon eine hohe Reichweite erzielt werden kann.

  1. Verknüpfen Sie Ihre Präsenzen

social-media-Sie sind in mehreren sozialen Netzwerken vertreten? Dann lassen Sie das möglichst jeden wissen. Kommunizieren Sie alle Präsenzen online und offline, auf Website, Flyern, Plakaten und vor allem in den jeweiligen Kanälen selbst. Verwenden Sie dafür direkte Links mit Icons der Zielplattformen.

 

Fazit

Wie alle Social-Media-Aktivitäten fordert auch Twitter eine gut durchdachte, zielgruppengerechte Strategie. Ihre Follower wollen konsequent mit regelmäßigen und interessanten Informationen bei der Stange gehalten werden. Aus unserer Sicht ist es deshalb wirklich gut zu überlegen, ob Twitter tatsächlich die passende Plattform für Ihr Unternehmen darstellt. Wenn Sie möchten – lassen Sie uns darüber reden! :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *