Willkommen bei YNovation – Ihrer Kommunikationsberatung

Ihre persönlichen Kommunikationsberater

Wir verstehen Ihr Unternehmen. Und wir verstehen Ihre Zielgruppe.

Mit Beratungen, Workshops und laufender Begleitung helfen wir Unternehmen aller Größen und aus allen Branchen, effektiver und effizienter zu kommunizieren. Dabei stehen neue Medien wie das Internet und Social Media oft, aber nicht immer, im Fokus.

Unsere Arbeit mit Unternehmen von Startups bis zu Konzernen sowie Qualifikationen in BWL, Marketing, Germanistik, Coaching und IT garantieren, dass wir für Sie aus eine Fülle von Wissen und Erfahrungen die besten Ideen, Möglichkeiten und Initiativen erstellen und Sie tatkräftig bei der Umsetzung begleiten.

Dabei liegt der Fokus unserer Arbeit immer darauf, einen konkreten Mehrwert für Ihr Unternehmen zu schaffen.

Kontaktieren Sie uns heute für eine kostenlose und unverbindliche Erstberatung, in der wir Ihnen zeigen, was wir für Ihr Unternehmen tun können!

So optimieren Sie Ihr XING-Profil in nur 15 Minuten

By on 30. Mai 2016

woman-1253488_640pixabay
Es ist nicht immer einfach, das eigene XING-Profil professionell und interessant für andere zu gestalten. Ich zeige Ihnen in diesem Blogartikel drei Tricks, mit denen Sie Ihr XING-Profil in jeweils ca. 5 Minuten leicht und wirksam optimieren können.

 

Tipp 1: Beschreibender Unternehmensname und interessante Positionsbezeichnung

 

Was sehen andere als Erstes über Sie auf XING? Ob in der Liste von Profilbesuchern, als Suchergebnisse oder als Kontaktempfehlung – folgende vier Informationen werden immer zuerst sichtbar:

  • Profilbild
  • Name
  • Stellenbezeichnung
  • Unternehmen

Dies ist Ihre erste und oft einzige Chance, andere neugierig auf Ihre Person und Ihr Angebot zu machen.  Daher die Empfehlung: Nutzen Sie dasJobtitel und Firma mit Foto Feld „Positionsbezeichnung“, um klar zu beschreiben, was Sie für Ihre Kunden tun können. Titel wie „Inhaber“, „Geschäftsführer“ oder „CFO“ sind zwar gut für das Ego, aber kein Anreiz sich näher mit Ihrem Profil zu befassen. Welchen Nutzen bringen Sie Ihrem Gegenüber aus dessen Sicht?
Genau wie im Feld mit der Positionsbezeichnung können Sie auch das Feld „Unternehmensname“ kreativ füllen. So habe ich zum Beispiel in diesem Feld nicht nur „YNovation“ stehen (was ist das?) sondern „YNovation – Social Media Beratung mit Köpfchen & Mehrwert“. Viel aussagekräftiger, oder?

P.S.: Die Änderungen können Sie unten im entsprechenden Eintrag im Lebenslauf vornehmen.

 

 

Tipp 2: Nehmen Sie Ihr Profilbild unter die Lupe!

 

Viele Profilbilder auf XING haben eine oder mehrere der folgenden Schwächen:  Bild2
Zu niedrige Auflösung (Bild wirkt verschwommen), schlecht erkennbares Motiv (zu klein oder zu wenig Kontrast), falsche Belichtung (zu hell oder zu dunkel), Bild1unpassende Mimik und Gestik (verschränkte Arme, kein Blickkontakt,…), falsches Format (nicht quadratisch). Prüfen Sie für Ihr eigenes Bild, wie Sie Bild3es verbessern könnten. Auch ohne gleich einen Fotografen zu engagieren, können Sie mit einem Bildbearbeitungsprogramm oft viel bewegen: Wählen Sie einen Bildausschnitt, korrigieren Sie die Proportionen oder optimieren Sie Helligkeit und Kontrast, um das Beste aus einem vorhandenen Bild heraus zu holen.

 

 

Tipp 3: Lebenslauf

 

Lebenslauf 380Der Lebenslauf ist die grüne Linie mit der Liste Ihrer beruflichen Stationen bis zum heutigen Tag. Sind alle Kreise in Ihrem Profil gleich groß? Dann haben Sie vermutlich nur die Jahre, in denen Sie die Tätigkeiten ausgeübt haben, angegeben. Wenn Sie Jahre und Monat eingeben, passt XING die Größe der Kreise an die Dauer der Tätigkeit an und zeigt, was Sie alles schon geleistet haben 😉

 

Aufgrund der Menge an Ideen, die ich zu diesem Thema habe, werde ich demnächst einen „Teil 2″ mit drei weiteren Tipps zur XING-Profiloptimierung veröffentlichen. Abonnieren Sie unser Blog jetzt per RSS-Feed oder werden Sie Fan unserer Facebook-Seite, um benachrichtigt zu werden, wenn der Artikel veröffentlicht wird!

Posted in: Blog

Influencer Marketing – Buzz-Word oder echtes Marketingtool?

By on 10. Mai 2016

In der schönen bunten Marketingwelt zeichnet sich schon seit Längerem ein neuer Trend ab. Immer mehr deutsche Unternehmen nutzen sogenannte „Influencer“ als Markenbotschafter für ihr Angebot. Influencer, auch „Key Opinion Leader“, sind Personen mit starker Präsenz in den sozialen Netzwerken. Sie

Wer liebt mich? Wie Seitenbetreiber alle Fans ihrer Seite sehen können

By on 22. April 2016

Nach langem Warten erlaubt es Facebook nun Seitenbetreibern endlich, alle Fans ihrer Seite zu sehen. Dieser Artikel erklärt, warum das nützlich ist und wo man Facebook diese Information entlocken kann. Warum ist es überhaupt interessant zu sehen, wer die eigene

Wie Sie Google AdWords für Ihr Unternehmen erfolgreich nutzen!

By on 22. April 2016

Google AdWords birgt sehr viele Möglichkeiten. Dabei geht es um bezahlte Anzeigen in der Google-Suche oder auf ausgewählten Webseiten. Auch Sie können mit Ihrem Unternehmen davon Gebrauch machen, die Verwendungsvielfalt ist größer als Sie denken. Erfahren Sie hier, wie auch

Blog-Knigge oder: was ist eigentlich guter Stil?

By on 30. März 2016

Es gibt eine Vielzahl unterschiedliche Stilarten für Ihren gelungenen Blogbeitrag. Je nach den Kommunikationsrichtlinien des Unternehmens oder der Sprache der Zielgruppe kann „guter Stil“ für ein Unternehmen aus der Modebranche etwas völlig anderes bedeuten als in der Finanzbranche. Trotzdem gibt